1. Phase

Die Montage der stahlkonstruierten Wandpaneelen und Träger, die in der Fabrik durch computergesteuerte Maschinen millimetergenau hergestellt werden, erfolgt auf der Baustelle durch die dafür ausgebildeten Arbeiter. Da beim Hausbau galvanisierter Stahl Einsatz findet, besteht keinerlei Risiko des Rostens.

2. Phase

Da bei Stahlbauten inkl. der Hauptträger für sämtliche Elemente Nieten, Smart-Schrauben und Zuganker Einsatz finden, wird der Widerstand gegenüber Erdbeben erhöht und bei eventuellen Stößen während des Erdbebens kommen keine Risse bzw. Brüche zustande.

3. Phase

Nach Abschluss der Stahlkonstruktionsarbeiten wird mit der Verkleidung des Hauses begonnen. Das mit OSB (OSB – Oriented Strant Board) beschichtete Stahlgestell kann ohne Weiteres mit allen Arten marktüblicher Außenfassaden- und Dachbeschichtungsmaterialien beschichtet werden.

4. Phase

Während von außen die Verkleidung fortsetzt, werden an den Profilleerstellen mithilfe von Dübeln wärmeisolierende Schilder angebracht.

5. Phase

Auf die Wärmeisolierung folgen die Gipsplatten. Nachdem die Zwischenstellen der Gipsplatten mit Gipsputz aufgefüllt sind, wird die Fassade gestrichen oder mit Tapeten belegt.

6. Phase

Nach Abschluss all dieser Abwicklungen wird Ihre Wohnung verwendungsbereit sein.

7. Phase

Das mit OSB (OSB – Oriented Strant Board) beschichtete Stahlgestell kann in gewünschten Farben und Modellen bemäntelt, mit Betopan oder Mosaik oder Siding versehen werden.

8. Phase

Die mit gebogenen Dachpaneelen und Schnitten gebildete Dachstruktur wird mit 11mm starken OSB-Paneelen beschichtet.  Diese durch OSB-Beschichtung gebildete Oberfläche wird mit wasserabweisender Membran überzogen. Das Dach kann oberhalb der wasserabweisenden Membran mit Dachschindeln in beliebiger Farbe und beliebigem Gewebe beschichtet werden. Die Wasserrinnen bestehen aus waag- und senkrechten PVC-Rinnen.

9. Phase

Nach Abschluss der Der Dachbeschichtung und Außenfassadenverkleidung werden die waag- und senkrechten PVC-Rinnen angebracht.

10. Phase

Je nach Wunsch und ohne der Stahlkonstruktion des Hauses zu schaden, wird nach Vorbereitung einer Wärmebarriere mithilfe von Feuerziegeln ein Kaminschornstein angebracht. Jede Art von Kamin kann angewandt werden.